Dachbegrünung im Winter - Ist das möglich?

Ja, Dachbegrünung im Winter ist möglich! Die Anlage eines Gründaches ist das ganze Jahr über machbar. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen.

Unsere Dachbegrünungssysteme bestehen aus bis zu 8 verschiedenen Sedumarten. Diese Pflanze ist ideal für Dachbegrünungen, da sie extrem robust ist und widrigen Wetterbedingungen standhält. Die Kombination aus grobblättrigen, sommergrünen Arten wie Sedum Reflexum und immergrünen Sorten wie Sedum Album und Sedum Sexangulare sorgt dafür, dass Ihr Gründach auch in den kälteren Monaten lebendig und grün bleibt.

Montage der EasyGreen Sedum-Kassette.

Winterinstallation - was ist möglich?

Das Anlegen von Gründächern im Winter ist nur mit vorkultivierten Sedummatten und -kassetten möglich. Stecklinge oder Jungpflanzen sollten erst nach dem Frühjahr verwendet werden, da sie zu diesem Zeitpunkt noch schwach und unzureichend verwurzelt sind. Unsere Sedummatten und -kassetten sind von diesem Problem nicht betroffen, da sie bei Lieferung bereits zu mindestens 95% begrünt sind.

Installationshinweise für den Winter

Im Winter sind die Pflanzenwurzeln inaktiv und erholen sich erst im Frühjahr. Daher ist es wichtig, die Vegetationsmatten im Winter sorgfältig auszulegen. Bei Frost sollten die Matten schnell verlegt oder an einem frostfreien Ort gelagert werden, um ein Einfrieren zu verhindern. Achten Sie auch auf die Sicherheit auf dem Dach bei Glätte.

Lieferungen während Frostperioden

In längeren Frostperioden können keine Sedummatten liefern. Der Bodenfrost verhindert das Rollen der Matten und um Schäden an den Pflanzen zu vermeiden, werden diese nicht betreten.

Wie verhalten sich Sedumpflanzen im Frost?

Sedumpflanzen vertragen Frost gut. Wichtig ist jedoch, dass sie im Frühjahr ausreichend Nahrung und Wasser erhalten. Bei Trockenheit im Frühjahr kann es zu einer vorübergehenden Rotfärbung der Pflanzen kommen, die sich jedoch nach Bewässerung wieder normalisiert.

Mögliche Risiken

Ein langer, trockener Winter kann zu einer Austrocknung der Pflanzen führen. Im Frühjahr ist daher eine ausreichende Bewässerung essenziell. Ein feuchtigkeitsabsorbierendes Substrat in Kombination mit einer Drainageschicht ist für die Gesundheit des Gründachs von großer Bedeutung.

Fazit: Winterfeste Dachbegrünung - Realisierbar und Effektiv

Abschließend ist festzuhalten, dass die Dachbegrünung auch im Winter nicht nur möglich, sondern auch vorteilhaft ist. Die Schlüsselaspekte sind:

  • Verwendung vorkultivierter Sedummatten und -kassetten: Diese sind gegen winterliche Wetterbedingungen resistent und bieten eine sofortige, nahezu vollständige Begrünung.
  • Sorgfältige Installation im Winter: Achten Sie auf eine schonende Verlegung der Vegetationsmatten, um die inaktiven Pflanzen nicht zu beschädigen. Bei Frost ist schnelles Handeln oder frostfreie Lagerung entscheidend.
  • Vorteile von Schnee: Schneedecken bieten Isolation und Schutz für das Gründach und sind eine wichtige Wasserquelle beim Schmelzen.
  • Vorsichtsmaßnahmen: Im Frühjahr ist eine angemessene Bewässerung und Düngung essentiell, um die Gesundheit des Gründachs nach der Winterperiode zu sichern.
  • Wichtigkeit eines guten Substrats und Drainagesystems: Diese sind unerlässlich, um Austrocknung zu verhindern und die Langlebigkeit des Gründachs zu gewährleisten.

Mit diesen Maßnahmen können Sie sicherstellen, dass Ihr Gründach auch im Winter gedeiht und im Frühjahr in voller Pracht erstrahlt.

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Zu unseren Produkten